Schloss Leesdorf#

Bezirkshauptmannschaft: Baden Niederoesterreich, Baden

Gemeinde: Baden

Katastralgemeinde: Leesdorf Niederoesterreich, Leesdorf



Vier Flügel umschließen einen rechteckigen Hof. Umfassungsmauer mit Eckrundtürmen sowie fünfgeschoßigem quadratischen Bergfried mit Balustrade und neuem Dachaufbau. Festsaal mit barockem Deckenfresko, Treppenhaus mit griechischem Grabrelief.

Die ehemalige Wasserburg wurde 1114 urk. erwähnt. 1719-21 wurde das Schloss umgebaut (unter Abt Dietmeier von Melk); im vorigen Jahrhundert Besitz der Farn. Baltazzi. Im Schloss ist die Fach- und Meisterschule des Österreichischen Malerhandwerkes untergebracht.


Eigentümer: Kongregation der Schwestern des dritten Ordens des hl. Franziskus, genannt „von der christlichen Liebe"


Schloss Leesdorf - Foto: Burgen-Austria

Schloss Leesdorf - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite, 25