Schloss Marbach#

Bezirkshauptmannschaft: Melk Niederoesterreich, Melk

Gemeinde: Marbach an der Donau Niederoesterreich, Marbach an der Donau

Katastralgemeinde: Marbach an der Donau



Ein stattliches zweigeschoßiges, ehem. Herrenhaus, das mitten im Ort an der Donaustraße gelegen ist. Zwei runde Ecktürme mit Kegeldächern, gemalte Wappen der Familie Starhemberg und Löwenstein.

Im 16. Jh. erwähnt; bis 1971 im Besitz der Herrschaft Persenbeug.

Im Schloss sind der Landeskindergarten sowie eine Ordination für Ärzte untergebracht.


Eigentümer: Marktgemeinde Marbach




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite 707