unbekannter Gast

Schlössel Mistelbach#

Bezirkshauptmannschaft: Mistelbach Niederoesterreich, Mistelbach

Gemeinde: Mistelbach

Katastralgemeinde: Mistelbach



Im Ort gelegener, völlig regelmäßig gestalteter zweigeschoßiger Bau mit giebelgekröntem Mittelrisalit, Mansarddach und barockem Portal. Am Stiegenaufgang zwei weibliche Statuen in Nischen, Innenräume mit Stuckdekoration.

Im Jahr 1330 wird eine Burg in Mistelbach urk. erwähnt,die aber bereits 1597 abgebrochen wurde. Die noch vorhandenen Grundmauerreste wurden 1827 eingeebnet und der Burghügel in eine Parkanlage verwandelt. Das Schlössel stammt aus der Barockzeit.

Es werden Konzerte und kulturelle Veranstaltungen darin abgehalten. Außerdem ist das Heimatmuseum Mistelbach im Gebäude untergebracht.


Eigentümer: Stadtgemeinde Mistelbach




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite 44