unbekannter Gast

Burg Oberranna (Ranna)#

Bezirkshauptmannschaft: Krems Niederoesterreich, Krems

Gemeinde: Mühldorf Niederoesterreich, Mühldorf

Katastralgemeinde: Oberranna Niederoesterreich, Oberranna


 
Sehr gut erhaltene Burganlage auf einem hohen Berghügel gelegen, mit Ringmauern und Rundtürmen, Ringgraben und Brücke, romanischer Burgkapelle zum hl. Georg und einer sehr beachtlichen, in Österreich einzigartigen Krypta (vermutlich aus derselben Zeit wie die Kapelle, vor 1125): quadratische Halle mit Kreuzgewölbe, gotischen Freskenresten (Apostel und Evangelisten) von 1420 und 1500, romanischen Rundbogenfenstern und dem Altar von 1617 mit einem venezianisch beeinflußten Bild.

Urk. 1114 bis 1125 genannt; Umbauten erfolgten um 1560. 1725 Besitz der kaiserlichen Familie, 1905 des Baron Hammerstein und 1930 des Laurent Deleglise; dieser ließ die romanische Kirche wiederherstellen.

In der Burg ist eine Hotelpension untergebracht.


Eigentümer: Dipl.-Ing. Roland Nemetz


Schloss Oberranna - Foto: Burgen-Austria

Schloss Oberranna - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite, 826f