unbekannter Gast

Burgruine Osterburg#

Bezirkshauptmannschaft: St. Pölten Niederoesterreich, St. Poelten

Gemeinde: Haunoldstein Niederoesterreich, Haunoldstein

Katastralgemeinde: Osterburg Niederoesterreich, Osterburg



Ein zweistöckiger Palas, flach gedeckter Saal, Kapelle mit spätgotischem Gewölbe, kleiner Hof mit Wappen der Geyer und Wältzer; auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein runder romanischer Bergfried mit spiralenartiger Treppenanlage in der Wand, daneben ein kleiner Rundturm; oberhalb der Burgruine ein mittelalterlicher Meierhof.

Urk. 1200 genannt; um 1400 ließ Rudolf Turso von Tierenstein die Anlage erweitern. 1766 ließ Zeno Graf Montecuccoli die meisten Wohnbauten abbrechen, um das Schloss Mitterau zu errichten; seither befindet sich die Burg im Verfall.


Eigentümer: Dipl.-Ing. Werner Solarzyk




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite, 243