unbekannter Gast

Schloss Pöchlarn#

Bezirkshauptmannschaft: Melk Niederoesterreich, Melk

Gemeinde: Pöchlarn Niederoesterreich, Pöchlarn

Katastralgemeinde: Pöchlarn


 
Urspr. zweigeschoßiges Wasserschloss, von dem ein Teil des Wassergrabens noch erhalten ist. Dreigeschoßiger Südflügel, quadratischer Bergfried im Nordwesteck, am Tor eine Inschrift von 1576. Das Schloss liegt in einem schönen Park.

Der Bau in seiner heutigen Form stammt aus dem 19. Jh. Im Nibelungenlied wird Rüdiger von Bechelaren genannt. Von 900 bis 1000 Besitz der Babenberger, 1576 des Bischofs David vonRegensburg, ab 1823 der Familie Borsch, von 1860 bis 1985 der Familie Baron Tinti.


Eigentümer: Maria Amberger


Schloss Pöchlarn - Foto: Burgen-Austria

Schloss Pöchlarn - Foto: Burgen-Austria

Schloss Pöchlarn - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite, 258