unbekannter Gast

Burg Plankenstein#

Bezirkshauptmannschaft: Melk Niederoesterreich, Melk

Gemeinde: Texingtal Niederoesterreich, Texingtal

Katastralgemeinde: Plankenstein Niederoesterreich, Plankenstein


 
In landschaftlich reizvoller Umgebung auf einem Berg gelegen. Unregelmäßige Gebäudegruppe von drei bis vier Geschoßen, vorspringender Torbau, Laubengänge im Hof. Schöne unregelmäßige Kapelle, die bis vor kurzem als Pfarrkirche in Verwendung war.

Urk. 1187 mit Heinrich von Plankenstein genannt. 1634-52 im Besitz der Tattenbach, von 1713 bis 1938 der Freiherren von Tinti, anschließend bis 1945 des Freiherrn von Nagel.

Mustergültige Restauration durch den jetzigen Besitzer. Heute ist in dem Gebäude ein Gastronomiebetrieb untergebracht (Schlosspension).


Eigentümer: Seit 1976 Dipl.-Arch. Hans-Peter Trimbacher


Burg Plankenstein - Foto: Burgen-Austria

Burg Plankenstein - Foto: Burgen-Austria

Burg Plankenstein - Foto: Burgen-Austria


www.burgplankenstein.com




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite, 256