unbekannter Gast

Schloss Raggendorf#

Bezirkshauptmannschaft: Gänserndorf Niederoesterreich, Gaenserndorf

Gemeinde: Matzen-Raggendorf Niederoesterreich, Matzen-Raggendorf

Katastralgemeinde: Raggendorf Niederoesterreich, Raggendorf



Quadratischer dreigeschoßiger Bau mit Hof in der Mitte, steilem Dach mit Uhrtürmchen, Torhalle mit Einfahrt, Stiegenhaus mit gegenläufigem Treppenaufgang, Kapelle mit Stuckdecke im ersten Stock.

Ein Grundstein im Keller weist auf das Jahr 1559, mit der Inschrift des Ritters Zopi von Haus, hin. Auf einem Stich von Vischer (1672) ist die Hauptfront so wie heute gestaltet; 1733 Errichtung der zweigeschoßigen Schlosskapelle.

1911 erwarb der Verein der Gärtner und Gartenfreunde, unter ihrem damaligen Protektor Erzherzog Franz Ferdinand, das Schloss und ließ es als Altersheim für Gärtner umbauen; bis 1950 war Raggendorf im Besitz dieses Vereines.


Eigentümer: Erwin Klenkhart


Schloss Raggendorf - Foto: Burgen-Austria

Schloss Raggendorf - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite , 938f