Schloss Schrems#

Bezirkshauptmannschaft: Gmünd Niederoesterreich, Gmuend

Gemeinde: Schrems Niederoesterreich, Schrems

Katastralgemeinde: Schrems


 
Mächtige Anlage mit vier Flügeln um einen quadratischen Hof. Die südliche Hauptfront mit zwei Toren, dazwischen ein Risalit mit Balkon und Flachgiebel. An den Ecken runde Erker, die in Türmchen übergehen. Doppelwappen der Familien Thurn-Vrints und Osy-Bartenstein.

Urk. 1278; bis 1481 Besitz der Familie Hardegg, später der Puchheim, der Falkenhayn, der Thurn. Das Schloss ist als Landesberufsschule mit Internat in Verwendung.


Eigentümer: Seit 1928 Stadtgemeinde Schrems


Schloss Schrems - Foto: Burgen-Austria

Schloss Schrems - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite 1063