unbekannter Gast

Schloss Schwallenbach#

Bezirkshauptmannschaft: Krems Niederoesterreich, Krems

Gemeinde: Spitz Niederoesterreich, Spitz

Katastralgemeinde: Schwallenbach Niederoesterreich, Schwallenbach



Ein unregelmäßiges Gebäude mit vierstöckigem Turm; stimmungsvoller Hof mit offenen Arkadengängen, mächtige Gewölbe, Freitreppe, schöne Tore, erneuerte Schwalbenschwanzzinnen, Steinplastiken, Renaissanceholzdecke im ersten Stock.

Der erste Bau wird den Kuenringern zugeschrieben, später war er Lehen von Nie-deraltaich. 1463 durch Brand zerstört, 1617 durch die Polheim umgebaut. Bis i960 war in dem Gebäude das Gasthaus „Glöckerl von Schwallenbach" untergebracht.


Eigentümer: Seit 1962 Rainhold Hofstätter


Schloss Schwallenbach - Foto: Burgen-Austria

Schloss Schwallenbach - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite 1067