unbekannter Gast

Schloss Sierndorf#

Bezirkshauptmannschaft: Korneuburg Niederoesterreich, Korneuburg

Gemeinde: Sierndorf Niederoesterreich, Sierndorf

Katastralgemeinde: Sierndorf



Zweistöckiger Bau mit vier Flügeln um einen großen Hof, Wendeltreppen und Rundtürmchen. Die äußerst gepflegte Anlage liegt in einem schönen Park. Festsaal mit reich bemalter Decke, spätbarockes Stiegenhaus, Geländer mit Putten und Ziervasen. Die Schlosskapelle (heute Pfarrkirche) mit Halbfiguren, darstellend Wilhelm von Zelking und seine Gattin Marga-rethe von Sandizell, vermutlich aus der Werkstätte Anton Pilgrams in Wien. Prächtiger Renaissancealtar aus Stein mit Flügeln aus Holz, Wappen der Zelkinger und Sandizell, Totenschilder, Taufstein und Gruftdeckel mit Wappen.

Urk. 1282; 1516 unter Wilhelm von Zelking neu erbaut. Im 18. Jh. durch die Familie Colloredo umgebaut. Besitzer waren die Zelking, die Herberstein, die Schallenberg und von 1755 bis heute die Grafen bzw. Fürsten von Colloredo.

Das Schloss wurde 1945 sowie während der Besatzungszeit stark beschädigt und das Inventar großteils vernichtet. Seither erfolgten laufend Restaurierungsarbeiten, so-daß das Schloss heute in äußerst gutem Zustand ist.


Eigentümer: Rudolf Graf Colloredo-Mansfeld


Schloss Sierndorf - Foto: Burgen-Austria

Schloss Sierndorf - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite 1088