unbekannter Gast

Schloss Sitzendorf#

Bezirkshauptmannschaft: Hollabrunn Niederoesterreich, Hollabrunn

Gemeinde: Sitzendorf an der Schmida Niederoesterreich, Sitzendorf an der Schmida

Katastralgemeinde: Sitzendorf



Dreigeschoßiger Ziegelrohbau mit Eckrisalit. Das Schloss wurde vollkommen umgebaut und für Schulzwecke adaptiert (1954). Die für das ehem. Schloss charakteristischen Bauteile sind beim Umbau verschwunden; außerdem wurde noch ein Zubau angefügt.

1144 mit Rapoto von Sizinesdorf genannt; die alte Burg wurde laut Inschrift 1745 abgerissen und 1765 durch die Dietrichstein großzügig erneuert.

Das Schloss dient heute als Hauptschule.


Eigentümer: Marktgemeinde Sitzendorf an der Schmida




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich nördlich der Donau, bearb. von Evelyn Benesch, Bernd Euler-Rolle, Claudia Haas, Renate Holzschuh-Hofer, Wolfgang Huber, Katharina Packpfeifer, Wien 1990. Seite 1095