unbekannter Gast

Schloss Sommerein#

Bezirkshauptmannschaft: Bruck an der Leitha Niederoesterreich, Bruck an der Leitha

Gemeinde: Sommerein Niederoesterreich, Sommerein

Katastralgemeinde: Sommerein



Hufeisenförmige zweigeschoßige Anlage, der Mittelteil dreigeschoßig mit Doppelpilastergliederung und Walmdach. Rundbogenportal mit Stuckdecke in der Durchfahrt. Im Erdgeschoß Pfeilerarkaden und schöne Treppenanlage.

Das Schloss wurde um 1720 von Maria Gräfin Fuchs (genannt „Füchsin"), der Erzieherin der späteren Kaiserin Maria Theresia, erbaut.

Das Schloss ist als Amtshaus und Volksschule der Gemeinde in Verwendung.


Eigentümer: Marktgemeinde Sommerein


Schloss Sommerein - Foto: Burgen-Austria

Schloss Sommerein - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite 327