Schloss Sparbach#

Bezirkshauptmannschaft: Mödling Niederoesterreich, Moedling

Gemeinde: Hinterbrühl Niederoesterreich, Hinterbruehl

Katastralgemeinde: Sparbach Niederoesterreich, Sparbach


 
Freundliches zweigeschoßiges Schloss mit Mansardendach und vorspringendem Quertrakt. Das Schloss ist mit gediegenem Mobiliar ausgestattet.

1627 genannt, in seiner heutigen Form aus dem Jahr 1810 stammend. Ferdinand Raimund arbeitete hier an seinem Werk „Alpenkönig und Menschenfeind". 1985/86 wurde das Schloss als Wohnsitz des Fürsten Liechtenstein eingerichtet.

Es liegt am Eingang zum großen Tiergarten, der in den letzten Jahren zu einem beliebten Ausflugsziel vieler Touristen wurde.


Eigentümer: Fam. Fürst Liechtenstein




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite 329