unbekannter Gast

Burg Stixenstein#

Bezirkshauptmannschaft: Neunkirchen Niederoesterreich, Neunkirchen

Gemeinde: Ternitz Niederoesterreich, Ternitz

Katastralgemeinde: Sieding Niederoesterreich, Sieding



Mittelalterlicher viereckiger Bergfried mit eigenartigem Abschluß; vier Meter dicke Mauern. Urspr. gotische Kapelle, sechseckiges Giebeltürmchen, gotische Fenster, spätgotisches Tor. Herrlicher Park, der sich bis in das Tal erstreckt.

1182 urk. genannt; 1347 erneuert und seit 1547 im Besitz der Farn. Hoyos. 1802 durch Brand zerstört und 1843 teilweise wiederhergestellt.


Eigentümer: Stadtgemeinde Wien


Burg Stixenstein - Foto: Burgen-Austria

Burg Stixenstein - Foto: Burgen-Austria

Burg Stixenstein - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite 338