Schloss Stuppach#

Bezirkshauptmannschaft: Neunkirchen Niederoesterreich, Neunkirchen

Gemeinde: Gloggnitz Niederoesterreich, Gloggnitz

Katastralgemeinde: Stuppach Niederoesterreich, Stuppach



Zweigeschoßiger zwölfachsiger Bau mit Souterrain und ausgebautem Mansardendach. Aus der Zeit der Renaissance ist ein runder Eckturm mit Schlüsselscharten noch erhalten. Die Anlage stammt aus dem 16. Jh., Umbauten erfolgten im 17. und 18. Jh. Stuppach ist das Stammschloss der Grafen von Wurmbrand-Stuppach.

Am 21. März 1782 übernachtete hier Papst Pius VI., am Weg von Rom nach Wien, und traf am darauffolgenden Tag mit Kaiser Josef II. zusammen.


Eigentümer: Peter Krispel und Miteigentümer


Schloss Stuppach - Foto: Burgen-Austria

Schloss Stuppach - Foto: Burgen-Austria

Schloss Stuppach - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite 344