Schlossruine Viehofen#

Bezirkshauptmannschaft: St. Pölten Niederoesterreich, St. Poelten

Gemeinde: St. Pölten

Katastralgemeinde: Viehofen Niederoesterreich, Viehofen


 
Zweistöckiger langgestreckter Bau mit Kapelle von 1463. Das Schloss hat unter den Kriegseinwirkungen 1945 so schwer gelitten, daß man sich entschloss, einen Teil davon abzutragen. Auch die restliche Anlage ist heute dem Verfall preisgegeben.

1130-1297 Erwähnung der Herren von Viehofen (Passauer Lehen). Die heutige Anlage stammt aus dem 17. Jh.


Eigentümer: Franziska Kurz, geb. Gräfin Kuefstein


Schlossruine Viehofen - Foto: Burgen-Austria

Schlossruine Viehofen - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Niederösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Niederösterreich, neubearb. von Richard Kurt Donin, 3- neubearb. Auflage, Wien 1953, Seite 361