Schloss Ennsegg#

Bezirkshauptmannschaft: Linz-Land Oberoesterreich, Linz-Land

Gemeinde: Enns Oberoesterreich, Enns

Katastralgemeinde: Enns



Weitläufige Anlage mit zwei Höfen, massivem Eckturm, Kapellenturm mit Zwiebelhelm, Arkaden, Renaissanceöfen, Rokokozimmer, Stuckdecken und römischen Exponaten (von den Ausgrabungen in Lauria-cum).

Anno 1565 wurde Ennsegg aus Resten der landesfürstlichen Burg erbaut. Besitzer waren Georg Gienger (Hofvizekanzler), die Familien Ungnad von Weissen-wolf, Trautson, Auers-perg und Fürstenberg. Kaiser Napoleon I. übernachtete hier im Jahr 1809, und am 14. 3. 1810 hielt sich Erzherzogin Marie Louise von Österreich, die spätere Gemahlin Napoleons, auf ihrem Weg nach Paris im Schloss Ennsegg auf.


Eigentümer: Familie Walderdorff


Schloss Ennsegg - Foto: Burgen-Austria

Schloss Ennsegg - Foto: Burgen-Austria

Schloss Ennsegg - Foto: Burgen-Austria


--> Weiterführende Informationen Schloss Ennsegg




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 66.
  • Grabherr, Norbert, Burgen und Schlösser in Oberösterreich, 2. Aufl., Linz 1970, Seite 284f.
  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 60f.