unbekannter Gast

Edelsitz Forstern#

Bezirkshauptmannschaft: Braunau am Inn Oberoesterreich, Braunau am Inn

Gemeinde: Burgkirchen Oberoesterreich, Burgkirchen

Katastralgemeinde: Forstern Oberoesterreich, Forstern



Dreigeschoßiges turmartiges Hochhaus, ehemals von einem Wassergraben umgeben, mit Torhaus, Erker, Durchfahrt; erreichbar ist der Edelsitz über eine hölzerne Brücke.

1180 wird Dietrich von Vorstern urk. als Besitzer genannt, ihm folgten die Neußlinger (1383), die Egker (1403), die Stadt Braunau (1504-1850) und die Futschik als Eigentümer.


Eigentümer: Fam. Zöhner


Schloss Forstern - Foto: Burgen-Austria

Schloss Forstern - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 48.
  • Grabherr, Norbert, Burgen und Schlösser in Oberösterreich,, 2. Aufl., Linz 1970, Seite 44ff.