unbekannter Gast

Ehem. Edelsitz Fuxenhof#

Bezirkshauptmannschaft: Freistadt Oberoesterreich, Freistadt

Gemeinde: Freistadt

Katastralgemeinde: Freistadt



Im westlichen Ortsteil von Freistadt, St. Peter, liegt der unregelmäßige zweigeschoßige Bau mit Turm, Stuckdecken und einem Totenschild aus 1635.

1377 wird Fuxenhof als Freisitz erwähnt. Im 17. Jh. wurde er mit Turm in seinen heutigen Zustand gebracht.


Eigentümer: Fam. Affenzeller




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 286.
  • Grüll, Georg (I), Burgen und Schlösser im Mühlviertel, 2. Aufl., Wien 1968, Seite 139.