Schloss Haus#

Bezirkshauptmannschaft: Freistadt Oberoesterreich, Freistadt

Gemeinde: Wartberg ob der Aist Oberoesterreich, Wartberg ob der Aist

Katastralgemeinde: Wartberg ob derAist



Dreigeschoßige Anlage mit vielen Zubauten aus dem 19. Jh. 1391 wird Schloss Haus erstmals urk. erwähnt.

Besitzer waren die Hauzenberger, Familie Sinzendorf, Schweinpöck, Landau (1524), Meggau (1622), Cavriani (bis 1708), anschließend Starhemberg. Der heutige Bau wurde 1721-29 durch den Linzer Baumeister Pruckmayr neu aufgeführt.

Im Schloss ist heute ein Bezirksaltenheim untergebracht.


Eigentümer: Land Oberösterreich




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 111.
  • Grüll, Georg (I), Burgen und Schlösser im Mühlviertel, 2. Aufl., Wien 1968, Seite 44f.
  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 119f.