unbekannter Gast

Schloss Hohenbrunn#

Bezirkshauptmannschaft: Linz-Land Oberoesterreich, Linz-Land

Gemeinde: Markt St. Florian Oberoesterreich, Markt St. Florian

Katastralgemeinde: Enzing Oberoesterreich, Enzing



Die reizvolle einstöckige Anlage weist gute Stuckarbeiten aus 1730 auf, ein Raum ist mit Jagdszenen bemalt, einer mit Segelschiffen. Die Lauben erinnern an das Stiegenhaus von Stift St. Florian. Die beiden Loggien sind noch mit Jagdtrophäen geschmückt.

1725-29 wurde das Jagdschloss von Propst Johann Baptist Födermayr nach Plänen von Jakob Prandtauer erbaut. 1961 wurde das bis dahin stark verfallene Schloss auf Initiative von Dr. Alfons von Wunschheim mit Unterstützung der Landesregierung, des Bundesdenkmalamtes sowie des oberösterr. Landesmuseums, der oberösterr. Jägerschaft und freiwilliger Spender vollkommen instand gesetzt und restauriert und beherbergt heute das vielbesuchte Landesjagdmuseum von Oberösterreich.


Eigentümer: Verein zur Erhaltung und Rettung von Schloss Hohenbrunn


Schloss Hohenbrunn - Foto: Burgen-Austria

Schloss Hohenbrunn - Foto: Burgen-Austria


--> www.burgenkunde.at/hohenbrunn




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 119.
  • Hille, Oskar, Burgen und Schlösser in Oberösterreich, einst und jetzt, Horn 1975, Seite 103f.