Schloss Kammer#

Bezirkshauptmannschaft: Vöcklabruck Oberoesterreich, Voecklabruck

Gemeinde: Schörfling Oberoesterreich, Schoerfling

Katastralgemeinde: Kammer Oberoesterreich, Kammer



Massiver dreigeschoßiger Hauptbau mit zwei niedrigeren Seitenflügeln, einem Laubengangim Erdgeschoß des Hofes, einer Kapelle mit Stuck, dem zweistöckigen Festsaal und dem Stiegenhaus aus dem 18. Jh.

Die heutige Anlage stammt aus dem 17. Jh. 1260 urk. erwähnt, waren Gottfried und Haidolf von Chammer, die Schaunberger, Reinprecht von Wallsee (als der letzte dieses Geschlechts, bis 1478), die Familien Polham und Khevenhüller die Besitzer des Schlosses.


Eigentümer: Fam. Jeszensky


Schloss Kammer - Foto: Burgen-Austria

Schloss Kammer - Foto: Burgen-Austria

Schloss Kammer - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 123.
  • Grüll, Georg (I), Burgen und Schlösser im Mühlviertel, 2. Aufl., Wien 1968, Seite 34ff.
  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 25ff.