unbekannter Gast

Wasserschloss Parz#

Bezirkshauptmannschaft: Grieskirchen Oberoesterreich, Grieskirchen

Gemeinde: Grieskirchen

Katastralgemeinde: Parz Oberoesterreich, Parz



Einstöckiges, noch heute von Wasser umgebenes Schloss, mit gewölbten Räumen, ohne Einrichtung; erreichbar ist das Schloss über eine Brücke vom Landschloss aus.

Urk. Ende des 14 Jh.s erstmals erwähnt, waren die Besitzer die Lerbühler, die Jörger, die Polhamer, Weissenwolff und deren Erben (Mensdorff-Pouilly).

Nun wird das Schloss von der „Künstlergilde Parz" bewohnt, die dort in ihren Ateliers fallweise Ausstellungen veranstaltet.


Eigentümer: Dr. Georg Spiegelfeld




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 227.
  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 192.