unbekannter Gast

Schloss Poneggen#

Bezirkshauptmannschaft: Perg Oberoesterreich, Perg

Gemeinde: Schwertberg Oberoesterreich, Schwertberg

Katastralgemeinde: Schwertberg



Ein viergeschoßiges Gebäude mit hohem Dach, vermauerten Arkaden im ersten Stock; der Hausflur war einst eine gewölbte Halle.

1237 wird Poneggen erstmals urk. erwähnt, die Besitzer waren Hans Lasberger (1380), Wankhammer (1537), Lasla von Prag (oder Prager, Praga), Meggau (1630), Starhemberg (bis 1749), Thürheim, Switer (1899), Hoyos (ab 1911).

1749 gründete Graf Thürheim in Poneggen eine Seidenraupenzucht und die „k. k. privilegierte Wollenzeug-Strumpffabrique zu Poneggen". Die kleinen Häuser rund um das Schloss wurden damals für die Fabriksarbeiter errichtet. Noch heute zeugen Maulbeerbäume von der berühmten Seidenraupenzucht auf Schloss Poneggen.


Eigentümer: Herr Lammerhuber




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 205f.