Schloss Raab#

Bezirkshauptmannschaft: Schärding Oberoesterreich, Schaerding

Gemeinde: Raab Oberoesterreich, Raab

Katastralgemeinde: Raab



Dreigeschoßiger Baublock mit hohem Dach, gewölbten Räumen, glatten Fassaden und modernen Fenstern. Das ehem. Wasserschloss ist noch heute teilweise von Wasser umgeben.

Im 12. Jh. werden die Herren von „Rurippe" als Besitzer ei-ner Anlage urk. genannt. Die Waldecker, die Aichberger, die Sandizell, die Bischöfe von Chiemsee (1517), die Tattenbach und die Arco-Valley scheinen als Besitzer des Schlosses auf. In dem nüchternen Bau ist heute das Bezirksgericht untergebracht.


Eigentümer: Republik Österreich




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 246.
  • Grabherr, Norbert, Burgen und Schlösser in Oberösterreich, 2. Aufl., Linz 1970, Seite 86f.
  • Hille, Oskar, Burgen und Schlösser in Oberösterreich, einst und jetzt, Horn 1975, Seite 207f.