unbekannter Gast

Ehem. Burg Schärding#

Bezirkshauptmannschaft: Schärding Oberoesterreich, Schaerding

Gemeinde: Schärding

Katastralgemeinde: Schärding-Stadt Oberoesterreich, Schaerding-Stadt



Heute sind von der Anlage nur mehr der Burgtorbau, der Zwinger und der Burggraben erhalten.

1158 werden die Grafen von Formbach urk. als die Besitzer genannt. 1248-1778 im Eigentum der Witteisbacher, anschließend im Besitz der oberösterreichischen Landesfürsten. Im 18. und 19. Jh. fiel die Burg Kriegen und Bränden zum Opfer.

Im äußeren Burgtorbau ist heute das Heimatmuseum Schärding untergebracht.Von den Exponaten sind eine spätgotische Madonna, ein Kruzifix (1955 restauriert) und Plastiken nach Art der Schwanthaler besonders zu erwähnen.


Eigentümer: Stadt Schärding


ehem. Burg Schärding - Foto: Burgen-Austria

ehem. Burg Schärding - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 299.