unbekannter Gast

Schloss Tannbach#

Bezirkshauptmannschaft: Freistadt Oberoesterreich, Freistadt

Gemeinde: Gutau Oberoesterreich, Gutau

Katastralgemeinde: Gutau



Dreigeschoßiger Bau, vier Ecktürmchen mit Zwiebelhelmen, anstelle eines Turmes ein offener Dachreiter mit Laterne.

Um 1130 wird die kleine Burg, wahrscheinlich als Lehen der Griesbacher, urk. genannt. Anschließend landesfürstliches Lehen, 1572-95 Besitz des Ernst Georg Hack von Bornim, der den Ausbau zum Schloss durchführen ließ.

Nach mehrfachem Besitzerwechsel gelangte Tannbach in das Eigentum des berühmten Geo- und Kartographen General Josef von Scheda, der das damals ruinöse Gebäude zu seiner heutigen Form umgestaltete.


Eigentümer: Seit 1906 Grafen Polzer-Hoditz




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Ulm, Benno, Das Mühlviertel, Salzburg 1971, Seite 1217.
  • Grabherr, Norbert, Burgen und Schlösser in Oberösterreich,, 2. Aufl., Linz 1970, Seite 221.