Schloss Tollet#

Bezirkshauptmannschaft: Grieskirchen Oberoesterreich, Grieskirchen

Gemeinde: Tollet Oberoesterreich, Tollet

Katastralgemeinde: Tollet



Zweistöckiger Bau mit Turm, schmiedeeisernen Gittern im Hof, einem Saal im Erdgeschoß mit Stuck und Jörger-Wappen. 1170 erstmals urk. erwähnt, stammt der heutige Bau aus dem 19.Jh. (Der frühere Renaissancebau wurde gänzlich umgestaltet.)

Besitzer waren Ortolf von Tollet, Lehensnehmer der Herrschaft Ort, die Jörger bis 1620, Herberstorff, Sprinzenstein und seit 1845 die Fam. Revertera. 1938-44 war das Schloss von der deutschen Regierung beschlagnahmt, die eine Schule für „Arbeitsführerinnen" darin betrieb, später war es Lazarett, dann Flüchtlingslager und Kaserne einer amerikanischen Panzereinheit. In einem Teil des gut erhaltenen Schlosses ist heute das Grieskirchner Heimathaus untergebracht.


Eigentümer: Grafen Revertera-Salandra


Schloss Achleiten - Foto: Burgen-Austria

Schloss Achleiten - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 344.
  • Grabherr, Norbert, Burgen und Schlösser in Oberösterreich, 2. Aufl., Linz 1970, Seite 117f.
  • Hille, Oskar, Burgen und Schlösser in Oberösterreich, einst und jetzt, Horn 1975, Seite 279f.
  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 290f.