unbekannter Gast

Schloss Traun#

Bezirkshauptmannschaft: Linz-Land Oberoesterreich, Linz-Land

Gemeinde: Traun Oberoesterreich, Traun

Katastralgemeinde: Traun



Ein rechteckiger dreigeschoßiger Bau mit kleinen Ecktürmen, umgeben von Vorschloss mit Einfahrtstor und der ehem. Kapelle. Bei den Restaurierungsarbeiten 1956 kamen Rollenschlitze einer Zugbrücke, gotische Fenster in der Kapelle und Kratzputzornamente am Vorschloss und an den Umfassungsmauern zum Vorschein.

1111 wurde Schloss Traun erstmals urk. erwähnt. Mit einer kurzen Unterbrechung ist das Schloss seit damals Eigentum der Familie Abensperg und Traun.

1945 wurde der Bau durch einen abgeschossenen amerikanischen Flieger stark beschädigt, der nordwestliche Turm wurde völlig zerstört. Seit 1956 laufend Restaurierungsarbeiten.

Die Anlage ist heute in sehr gutem Zustand und an das Land Oberösterreich für ein Kulturzentrum verpachtet.


Eigentümer: Seit 800 Jahren Fam. Abensperg und Traun


Schloss Traun - Foto: Burgen-Austria

Schloss Traun - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 354.
  • Hille, Oskar, Burgen und Schlösser in Oberösterreich, einst und jetzt, Horn 1975, Seite 281f.
  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 293f.