Schloss Wagrein#

Bezirkshauptmannschaft: Vöcklabruck Oberoesterreich, Voecklabruck

Gemeinde: Vöcklabruck

Katastralgemeinde: Wagrein Oberoesterreich, Wagrein



Der heutige Bau mit zwei Türmen stammt aus dem Jahr 1600, um 1800 wurden umfangreiche Restaurierungen durchgeführt.

Dieses in einem schönen Park gelegene Schloss wurde 1491 erstmals urk. erwähnt und war im Besitz der Familien Engl (den späteren Grafen Engl von Wagrein) bis 1911, Spiegelfeld bis 1950.

Heute beherbergt Schloss Wagrein einige Klassen des Bundesrealgymnasiums.


Eigentümer: Stadtgemeinde Vöcklabruck


Schloss Wagrein - Foto: Burgen-Austria

Schloss Wagrein - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 355.
  • Grüll, Georg (II), Burgen und Schlösser im Salzkammergut und Alpenland, Wien 1963, Seite 116f.
  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 299.