unbekannter Gast

Burgruine Wesen#

Bezirkshauptmannschaft: Schärding Oberoesterreich, Schaerding

Gemeinde: Waldkirchen am Wesen Oberoesterreich, Waldkirchen am Wesen

Katastralgemeinde: Wesenufer Oberoesterreich, Wesenufer



Reste des Bergfrieds, der Palas und hohe Mauern sind noch erhalten. Ein Neuaufbau mit Zement und Fachwerk auf Teilen der Ruine ist vom Standpunkt der Denkmalpflege eher unglücklich ausgeführt. 1138 werden die Herren von Wesen als Besitzer urk. erwähnt. Die Familie Waldeck vermachte 1325 Burg Wesen (und Wesenufer) an das Hochstift Passau, welches die Albrechtshamer als Pfleger einsetzte (bis 1533). Nach der Säkularisierung (1803) übernahm die Hofkammer Burg Wesen. 1824 Versteigerung von Burg und Herrschaft.


Eigentümer: Dipl.-Arch. Dr. Broser




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, Erwin Hainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 360.
  • Grabherr, Norbert, Burgen und Schlösser in Oberösterreich, 2. Aufl., Linz 1970, Seite 16ff.
  • Hille, Oskar, Burgen und Schlösser in Oberösterreich, einst und jetzt, Horn 1975, Seite 312f.