unbekannter Gast

Schloss Wimsbach#

Bezirkshauptmannschaft: Wels-Land Oberoesterreich, Wels-Land

Gemeinde: Wimsbach-Neydharting Oberoesterreich, Wimsbach-Neydharting

Katastralgemeinde: Wimsbach Oberoesterreich, Wimsbach



Rechteckiger zweigeschoßiger Bau, runde Ecktürme mit pagodenartigem Dach, Hof mit Arkadengängen. Der Kern des 1626 abgebrannten Schlosses ist gotisch, die heutige Form des Baues stammt aus dem 18. Jh.

Die Besitzer des 1103 (?) urk. erwähnten Schlosses waren die Herren von Widemsbach, die Atzpeck, die Aspan, 1651-1807 die Starhemberg, die Hafferl, Baron Schnapper.

In der Nähe des gut erhaltenen Schlosses befindet sich die 1950 restaurierte, römische „Villa rustica" aus dem 1. Jh. n. Chr.


Eigentümer: Rudolf Weisweiller


Schloss Wimsbach - Foto: Burgen-Austria

Schloss Wimsbach - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 36.
  • Sekker, Franz, Burgen und Schlösser, Städte und Klöster Oberösterreichs, in Georg Matthäus Vischers „Topographia Austriae superioris modernae, 1674", Linz 1925, Seite 336f.