unbekannter Gast

Schloss Zell an der Pram#

Bezirkshauptmannschaft: Schärding Oberoesterreich, Schaerding

Gemeinde: Zell an der Pram Oberoesterreich, Zell an der Pram

Katastralgemeinde: Zell an der Pram



Mächtiger viergeschoßiger Bau mit prächtigem Festsaal, der mit schönen Fresken von Christian Wink ausgestattet ist. Der heutige Bau wurde von den Münchener Meistern Franz de Cuvillies, Wink und Josef Damian Stuber 1760-84, unter dem damaligen Besitzer Graf Tattenbach neu errichtet.

1140 erstmals urk. erwähnt, waren die Besitzer die Herren von Zell (bis 1617), dann Tattenbach (bis 1821) und anschließend die Familie Arco (bis 1945).

Das sehr gut restaurierte Schloss beherbergt ein Landes-Bildungszentrum.


Eigentümer: Land Oberösterreich


Schloss Zell an der Pram - Foto: Burgen-Austria

Schloss Zell an der Pram - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Oberösterreich, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Oberösterreich, ErwinHainisch (bearb. von Kurt Woisetschläger), hg. vom Institut für österreichische Kunstforschung des Bundesdenkmalamtes, 6. Aufl., Wien 1977, Seite 387.
  • Hille, Oskar, Burgen und Schlösser in Oberösterreich, einst und jetzt, Horn 1975, Seite 332f.