unbekannter Gast

Schloss Fischhorn#

Bezirkshauptmannschaft: Zell am See Salzburg, Zell am See

Gemeinde: Bruck an der Glocknerstraße Salzburg, Bruck an der Glocknerstraße

Katastralgemeinde: Hundsdorf Salzburg, Hundsdorf



Mächtiges Schloss, in einem großen Park gelegen; 1233 wird Ulrich von Fischhorn auf dem Schloss Fischhorn urk. erwähnt; 1270-1806 war das Schloss im Besitz der Bischöfe von Chiemsee. 1863-66 erfolgte ein neugotischer Umbau durch Dombaumeister Friedrich Schmidt.

1920 durch Brand zerstört; beim Wiederaufbau wurden die Türme in alter Form wiederhergestellt. Unter den Eigentümern waren die Familien Gildemeister und Klein.


Eigentümer: Familien Medem, Alminara u. Ferreyros


Schloss Fischhorn - Foto: Burgen-Austria

Schloss Fischhorn - Foto: Burgen-Austria

Schloss Fischhorn - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Salzburg, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Salzburg: Stadt und Land, bearb. von Bernd Euler, Ronald Gobiet, Horst R. Huber, Roswitha Juffinger, Wien 1986, Seite 60.
  • Zaisberger, Friederike — Schlegel, Walter, Burgen und Schlösser in Salzburg: Pinzgau, Pongau, Lungau, Wien 1978, Seite 87ff.