unbekannter Gast

Schloss Hochneukirchen#

Bezirkshauptmannschaft: Zell am See Salzburg, Zell am See

Gemeinde: Neukirchen am Großvenediger Salzburg, Neukirchen am Großvenediger

Katastralgemeinde: Neukirchen am Großvenediger



Unregelmäßiger langgestreckter Bau mit Erker, dessen heutige Form aus dem 16. Jahrh. stammt.

Hochneukirchen wurde im 13. Jh. urk. erwähnt, war bis 1547 im Besitz der Herren von Neukirchen; anschließend waren die Grafen Kuenburg Eigentümer (bis 1850).

Im gut erhaltenen Schloss befindet sich heute ein Altenheim mit Gemeindespital.


Eigentümer: Gemeinde Neukirchen am Großvenediger


Schloss Hochneukirchen - Foto: Burgen-Austria

Schloss Hochneukirchen - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Salzburg, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Salzburg: Stadt und Land, bearb. von Bernd Euler, Ronald Gobiet, Horst R. Huber, Roswitha Juffinger, Wien 1986, Seite 266.
  • Zaisberger, Friederike — Schlegel, Walter, Burgen und Schlösser in Salzburg: Pinzgau, Pongau, Lungau, Wien 1978, Seite 112ff.