unbekannter Gast

Schloss Mattsee (Burgruine)#

Bezirkshauptmannschaft: Salzburg-Umgebung Salzburg, Salzburg-Umgebung

Gemeinde: Mattsee Salzburg, Mattsee

Katastralgemeinde: Mattsee



Auf einem Hügel östlich des Stiftes gelegen, ist von der Anlage heute nur noch der südliche, zweigeschoßige Trakt erhalten. Die unterhalb liegende Hoftaverne zeigt eine Wappentafel des Erzbischofs Michael Graf von Kuenburg (1558).

1189 wird Schloss Mattsee erstmals urk. erwähnt; zuerst war es dem Stift Passau zugehörig, seit 1398 bei Salzburg. Ab 1807 unter bayerischer Herrschaft, dann an verschiedene Private verkauft und nachfolgend teilweise abgerissen.

Das Schloss dient als Heimatmuseum und Musikerheim.


Eigentümer: Marktgemeinde Mattsee


Schloss Mattsee - Foto: Burgen-Austria

Schloss Mattsee - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Salzburg, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Salzburg: Stadt und Land, bearb. von Bernd Euler, Ronald Gobiet, Horst R. Huber, Roswitha Juffinger, Wien 1986, Seite 236.