unbekannter Gast

Schloss Saalhof#

Bezirkshauptmannschaft: Zell am See Salzburg, Zell am See

Gemeinde: Maishofen Salzburg, Maishofen

Katastralgemeinde: Atzing Salzburg, Atzing



Typischer Salzburger Ansitz, zweistöckig, mit vier Ecktürmen. Über dem Portal befindet sich ein Wappen aus rotem Marmor, von den Familien Aman-Grimming. Im ersten Stock ein Raum mit Türportal, Wandvertäfelung sowie Kassettendecke.

1296 urkundl. erwähnt, war Schloss Saalhof zuerst in erzbischöflichem Besitz; 1444 wurde Oswald Eisenstang urk. als der Besitzer genannt. Christoph Aman, Pfleger zu Taxenbach, brachte 1606 das Schloss in seine heutige Form.


Eigentümer: Seit 1874 Familie Schattbauer/Erben Fam. Rieder




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Salzburg, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Salzburg: Stadt und Land, bearb. von Bernd Euler, Ronald Gobiet, Horst R. Huber, Roswitha Juffinger, Wien 1986, Seite 506.