unbekannter Gast

Turm in Zell am See (Vogtturm, Fuscher- oder Thurnhaus) #

Bezirkshauptmannschaft: Zell am See Salzburg, Zell am See

Gemeinde: Zell am See

Katastralgemeinde: Zell am See



Ein massiver fünfstöckiger Bau, der im Inneren durch Umbauten stark verändert wurde. Der Turm wurde als Gefängnis und vorwiegend als Getreidekasten verwendet (darum im Volksmund auch „Kasten" genannt).

1369 im Besitz der Familie Hundt erwähnt; weitere Eigentümer waren Savioli und Lürzer (bis 1848) und seit 1951 die Fam. Faistauer.

Heute sind im Turm ein Geschäftslokal sowie einige Wohnungen untergebracht.

Eigentümer: Bankhaus Spängier & Co


Turm in Zell am See - Foto: Burgen-Austria

Turm in Zell am See - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Salzburg, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Salzburg: Stadt und Land, bearb. von Bernd Euler, Ronald Gobiet, Horst R. Huber, Roswitha Juffinger, Wien 1986, Seite 504.
  • Zaisberger, Friederike — Schlegel, Walter, Burgen und Schlösser in Salzburg: Pinzgau, Pongau, Lungau, Wien 1978, Seite 151ff.