unbekannter Gast

Schloss Brunnsee#

Bezirkshauptmannschaft: Radkersburg Radkersburg

Gemeinde: Eichfeld Eichfeld

Katastralgemeinde: Hainsdorf Hainsdorf


 
Dreigeschoßiger Vierkanter, rechteckiger Innenhof, quadratischer Uhrturm, kostbare Inneneinrichtung (Porträts der Habsburger und Bourbonen, Porzellan usw.).

Das Schloss liegt inmitten eines großen Parks und stammt in seiner urspr. Form aus dem 15. Jh. Im 16. Jh. erfolgte die Umgestaltung zur Wasserburg, um die Mitte des 17. Jh.s Umbau in die heutige Form (durch Bartolomeo Montiano aus Mailand), weitere Umbauten Ende des 19. Jh.s. Besitzer waren die Pressnitzer (15. Jh.), die Aspach und die Khuenburger bis ins 18. Jh.

1837 wurde der Besitz von der Herzogin Caroline von Berry erworben und zur Sommerresidenz ausgebaut: Die Herzogin (1798-1870) war die Schwiegertochter des französischen Königs Karl X. und in zweiter Ehe mit dem Marchese Lucchesi-Palli (dessen Nachfahren das Schloss heute noch besitzen) verheiratet. Sie versuchte ihren Sohn, den Herzog von Bordeaux, den späteren Grafen von Chambord, auf den Thron von Frankreich zu bringen.

Eigentümer: Fam. Lucchesi-Palli


Schloss Brunnsee - Foto: Gemeinde Eichfeld
Schloss Brunnsee - Foto: Gemeinde Eichfeld
Einfügen eines Plugins fehlgeschlagen: Fehler: Bilddatei 'Wissenssammlungen/Bildlexikon_Österreich/Orte_in_der_Steiermark/Eichfeld/ischinn_eichfeld_10146.jpg' existiert nicht!




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 526f
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 63f