unbekannter Gast

Schloss Frauental#

Bezirkshauptmannschaft: Deutschlandsberg Deutschlandsberg

Gemeinde: Deutschlandsberg Deutschlandsberg

Katastralgemeinde: Hörbing Hoerbing Deutschlandsberg



Ein regelmäßiger dreigeschoßiger Vierflügelbau mit dreigeschoßigen Pfeilerarkaden im Hof, zweigeschoßiger Kapelle (zum hl. Josef) mit Stukkaturen (aus der Werkstätte Alexander Serenios, um 1685).

Schloss Frauental wurde 1542 unter Gall von Racknitz zum Adelssitz ausgebaut. Der heutige Bau stammt aus 1675 und wurde vermutlich von Jakob Schmerlaib aus Leibnitz errichtet (Inschrift und Wappen über dem Rustikaportal).

Besitzer waren Ferdinand Graf Zehentner, Khuenburg, die Mailegg und die Batthyány (bis 1700), Moritz Graf Fries und seit 1820 die Fam. Liechtenstein.

Das zwischen Teichen und schönen Alleen gelegene Schloss wurde in den Jahren 1969/70 restauriert und wohnlich gestaltet.


Eigentümer: Fam. Franz Geza Prinz von und zu Liechtenstein


Schloss Frauental - Foto: Burgen-Austria

Schloss Frauental - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 66ff
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 112