unbekannter Gast

Schloss Friedhofen#

Bezirkshauptmannschaft: Leoben Leoben

Gemeinde: St. Peter - Freienstein St. Peter - Freienstein

Katastralgemeinde: St. Peter St. Peter Leoben



Zweieinhalbgeschoßiger Vierflügelbau mit vier vortretenden Ecktürmen. Säulenarkaden an drei Seiten des Hofes (restauriert 1981), Portale an Nord- und Südfront, Nische mit barocker Muttergottesstatue, ehem. Kapellenraum mit reichem Stuck (um 1667), Erdgeschoßhalle im Osttrakt mit Sammlung von Werkzeugen zur Salzgewinnung.

Das 1561 errichtete Schloss wurde 1667 umgebaut (die Säulenarkaden wurden eingebaut sowie die offene Hofseite geschlossen).

Besitzer waren die Herberstein, Pranckh (1627), Ziernfeld (18. Jh.).


Eigentümer: DDr. Gertraud Aubell


Schloss Friedhofen - Foto: www.gut-friedhofen.at
Schloss Friedhofen - Foto: www.gut-friedhofen.at
Schloss Friedhofen - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681
Schloss Friedhofen - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 375;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 483