unbekannter Gast

Schloss Greisenegg#

Bezirkshauptmannschaft: Voitsberg Voitsberg

Gemeinde: Voitsberg Voitsberg

Katastralgemeinde: Voitsberg-Vorstadt Voitsberg Vorstadt


 
Viereckiger Bau mit kleinem Hof, Brücke, mächtigem Torbau, ehem. Wehrmauern, Doppelwappen Wagensperg-Saurau.

Urk. wird die „Veste Voitsberg enhalb der Kainach" 1443 erwähnt; vom Kohlengewerken August Zang wurde sie unter Verwendung des alten Mauerbestandes 1877 in ein Landhaus umgebaut. Im Schloss sind heute Veranstaltungsräume und eine Buschenschenke untergebracht.


Eigentümer: Fam. Steirer


Schloss Greisenegg - Foto: www.voitsberg.at
Schloss Greisenegg - Foto: www.voitsberg.at
Schloss Greisenegg - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681
Schloss Greisenegg - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 570f;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 586