unbekannter Gast

Schloss Hartberg#

Bezirkshauptmannschaft: Hartberg Hartberg

Gemeinde: Hartberg

Katastralgemeinde: Hartberg


 
Von der alten landesfürstlichen Burg ist heute nur mehr der dreigeschoßige Palas mit Spitzbogentor erhalten.

Der nördliche Teil ist im Kern mittelalterlich, wurde jedoch im späten 16. Jh. umgebaut; der Ostflügel stammt aus dem späten 17. Jh. Arkadenhof, Rittersaal mit steinernem Renaissancekamin mit Doppelwappen Paar-Haim.

Die mittelalterliche Burg wurde 1147 urk. erwähnt, der Neubau unter Johann Baptist von Paar 1584 abgeschlossen. Hartberg war einst Sitz von landesfürstlichen Dienstmannen, 1530 wurde das Schloss vom späteren Kaiser Ferdinand I. an Siegmund von Dietrichstein verkauft. Seit 1572 im Besitz der Herren, später der Fürsten Paar.

Heute ist das Schloss für kulturelle Zwecke adaptiert.


Eigentümer: Gemeinde Hartberg


Schloss Hartberg - Foto: Gemeinde Hartberg
Schloss Hartberg - Foto: Gemeinde Hartberg
Schloss Hartberg - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681
Schloss Hartberg - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681
Schloss Hartberg - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681
Schloss Hartberg - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681


--> Hartberg (AEIOU)




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 203 ff;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 166