unbekannter Gast

Burgruine Kammerstein#

Bezirkshauptmannschaft: Leoben Leoben

Gemeinde: Kammern im Liesingtal Kammern im Liesingtal

Katastralgemeinde: Kammern im Liesingtal


 
Von der einstigen Burg sind heute nur mehr die Ringmauern der Vorburg sowie Teile des Palas, der zwei mächtigen viereckigen Türme und des Bergfrieds erhalten.

Im 12. und 13. Jh. war die Burg Sitz der Herren von Kammerstein (urkundl. 1150); Kammerstein wird 1542 bereits als verfallen bezeichnet.


Eigentümer: Franz Mayr-Melnhof


Burg Kammerstein - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 379ff;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 209