unbekannter Gast

Burgruine Klöch#

Bezirkshauptmannschaft: Radkersburg Radkersburg

Gemeinde: Klöch Kloech Radkersburg

Katastralgemeinde: Klöch



Reste der hohen Schildmauer (vier Stockwerke), der Ringmauer sowie des Wohnturmes sind heute erhalten.

Die oberhalb der berühmten Klöcher Weingärten gelegene Ruine wurde vermutlich in der ersten Hälfte des 14. Jh.s als Grenzfeste erbaut (durch Otto den Wolfsauer). 1308 im Besitz des Dietegen von Emmersberg, 1491 der Stubenberg, ab dem 18. Jh. der Familie Graf Stürgkh. Seit damals bereits in Verfall.


Eigentümer: Fam. Baron Seyffertitz


Burgruine Klöch - Foto: Burgen-Austria

Burgruine Klöch - Foto: Burgen-Austria

Burg Klöch - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 531 f;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 226f