unbekannter Gast

Edelsitz Mainhardtsdorf (Paterschlössl)#

Bezirkshauptmannschaft: Murau Murau

Gemeinde: Winklern bei Oberwölz Winklern bei Oberwoelz

Katastralgemeinde: Winklern bei Oberwölz



Dreigeschoßiger Frühbarockbau, Uhrtürmchen mit Zwiebel, „Kapuzinerzimmer" mit Wandmalereien aus dem späten 18. Jh. Getreidespeicher aus dem 17. Jh. und ehem. Zehenthof mit gekuppelten Rundbogenfenstern und Sgraffitodekoration, 1654.

Das Schlösschen war vom 12. Jh. bis 1850 Sitz des Amtes Wölz (Stift Admont) und wurde von dessen Verwaltern und Pröpsten bewohnt. 1652 wurde die Kapelle fertiggestellt und „Alt-Ötting" genannt, da sie der bekannten Wallfahrtskirche Altötting in Bayern nachgebildet ist.


Eigentümer: Fam. Baumer




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 488;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 622