unbekannter Gast

Schloss Oberkindberg#

Bezirkshauptmannschaft: Mürzzuschlag Muerzzuschlag

Gemeinde: Kindberg Kindberg Muerzzuschlag

Katastralgemeinde: Kindberg



Zweigeschoßiger Dreiflügelbau (nach Norden offen) mit vier vorspringenden Ecktürmen. Die beiden Seitenflügel hofseitig mit offenen Gängen im Obergeschoß; jeweils in der Mitte vortretende Treppenhäuser mit geschweiften Giebeln. Im Nordwestturm Kapelle (geweiht 1686) mit Klostergewölbe. Das Gemälde des heiligen Hieronymus, vermutlich von Hans Adam Weißenkircher (um 1680). Räume mit Rokokostuckdecken und reizvollen Öfen.

Abundio von Inzaghi erbaute das Schloss vor 1680; 1773/74 wurde es durch Martin Rottmayr umgestaltet. Die alte Burg, die an der Stelle des heutigen Schlosses stand, soll angeblich im Mai 1267 durch ein Erdbeben zerstört worden sein. Im Schloss ist heute ein Museum untergebracht.


Eigentümer: Theresia Gräfin Spiegelfeld


Schloss Oberkindberg - Foto: Burgen-Austria

Schloss Oberkindberg - Foto: Burgen-Austria

Schloss Oberkindberg - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 454ff;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 219