unbekannter Gast

Schloss Pack#

Bezirkshauptmannschaft: Voitsberg Voitsberg

Gemeinde: Pack Pack Voitsberg

Katastralgemeinde: Pack


 
Der Nordflügel ist in den Fels gebaut, der Ostflügel im rechten Winkel angeschlossen.

Der heutige Bau stammt aus dem späten 16. Jh.; als kleiner Wehrbau war er urspr. im Besitz der Eppensteiner, dann der Wildoner (12. Jh.); um 1300 als „Feste Roseck" im Besitz der Wallseer, der Plankenwarter (1362), der Stubenberger (1403), der Montfort (1420), der Ungnad (1543) und der Herberstein (1584); seit 1694 wird es „Gschloss" Pack genannt.

1870 wurde Pack von den Saurau an die Gemeinde verkauft und fungiert seither als Pfarrhof.


Eigentümer: Röm.-kath. Pfarrpfründe St. Martin in Pack


Schloss Pack - Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681


--> Pack (AEIOU)




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 560f;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 350