unbekannter Gast

Höhlenburgen Puxer Luegg (Schallaun) #

Bezirkshauptmannschaft: Murau Murau

Gemeinde: Frojach-Katsch Frojach Katsch

Katastralgemeinde: Frojach Frojach Murau


 
Zwei mittelalterliche Höhlenburgen, in der Puxer Wand gelegen. Diesen vorgelagert zwei in den Abhang gemauerte künstliche Wehrterrassen. Wehrmauern aus behauenen Steinen. Eingangsschwelle etwa 5 m über dem gewachsenen Boden; im Inneren befinden sich Gebäudetrümmer.

Im 12. Jh. werden die Burgen als Sitz der Herren von Lueger erwähnt; vom 13. bis zum 16. Jh. im Besitz der Teuffenbacher, dann Lehen der Grafen Cilli; im 16. Jh. wurden die Höhlenburgen verlassen und dem Verfall preisgegeben. Im 19. Jh. hatte sich hier eine Räuberbande eingenistet. Das war der Anlaß, die bis dahin noch ziemlich gut erhaltene Anlage zu zerstören.


Eigentümer: Pilgrim Freiherr von Pranckh


--> Höhlenburg Puxerloch


Puxerloch, Mayer Bruno
Puxerloch
Mayer Bruno

Puxerloch, Mayer Bruno
Puxerloch
Mayer Bruno

Puxerloch, Mayer Bruno
Puxerloch
Mayer Bruno

Puxerloch, Mayer Bruno
Puxerloch
Mayer Bruno

Puxerloch, Mayer Bruno
Puxerloch
Mayer Bruno

Puxerloch, Mayer Bruno
Puxerloch
Mayer Bruno

Puxerloch, Mayer Bruno
Puxerloch
Mayer Bruno

Lithographie von Reichert, Mayer Bruno
Lithographie von Reichert
Mayer Bruno




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 503f;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 384